Jahresthema »AnSehen«

29Okt

Band ohne Noten – Band ohne Lehrer – Band für alle

Donnerstag, 29. Oktober 2020 - 14:30 bis Freitag, 30. Oktober 2020 - 13:30

Lehrerfortbildung Klassenstufen 3 – 10 in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung an der Universität Vechta – Das Seminar ist leider abgesagt. Aber vielleicht haben Sie Interesse an einem Alternativangebot, bei dem die Prinzipien von „Band ohne Noten“, "Band ohne Lehrer" und "Band für alle" ebenfalls zum Tragen kommen: Am 26.11.20 bieten wir den Fortbildungstag „Musik in der Sek I unter Corona-Bedingungen“ an. Dort stellen Robert Hinz und Remmer Kruse praxiserprobte Ideen und Methoden vor, Popmusik von einem Tonträger abzuspielen und mit Body-Percussion und Instrumenten zu gestalten.

30Okt

Kalligrafie und Pop-up-Techniken

Freitag, 30. Oktober 2020 - 14:30 bis Sonntag, 01. November 2020 - 13:30

Kalligrafie und Pop-up-Techniken

Einführung in die Kalligrafie – Pop-ups (von englisch to pop up, »plötzlich auftauchen«) sind Gestaltungselemente, die viel mit Überraschung zu tun haben: Durch das Aufklappen z.B. einer Karte springt ein durch Falttechnik integriertes Element heraus und lässt dieses räumlich erscheinen. Durch unterschiedliche Faltungen und Einschmitte lassen sich die Pop-ups unendlich variieren. Kombiniert mit der »Lapidar-Antiqua« und/oder handschriftlichen Texten entstehen so ganz ungewöhnliche Papierobjekte. Ein Seminar für Einsteiger und Fortgeschrittene sowie für alle, die überraschende Effekte lieben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

30Okt

Kein Himmel über Berlin?

Freitag, 30. Oktober 2020 - 17:00 bis Sonntag, 01. November 2020 - 13:30

Kein Himmel über Berlin?

Über das Ansehen des Christentums in der Metropole – Berlin ist eine der großen europäischen Hauptstädte und steht für Politik und Wirtschaft, Kultur und Medien – und in der Einschätzung vieler Menschen gerade nicht für Religion. Kein Himmel über Berlin also? Der Berliner Religionsphilosoph und Fundamentaltheologe Thomas Brose verfolgt seit Jahrzehnten die Spuren von Religion und christlichem Glauben in seiner Heimatstadt – und prägt sie selber mit. Er hält die heutige Bundeshauptstadt gerade in ihrer wechselvollen Geschichte für einen ganz besonderen Ort des Nachdenkens über Religion und Religionskritik, Theologie und Agnostizismus, Kirche in der Stadt. Brose hat eine Theologie entworfen, von der sich lernen lässt, wie ChristInnen heute präsent sein können in einer pluralen Gesellschaft – ob in Berlin oder in der Provinz. Mit ihm zusammen wollen wir diesen Himmel über Berlin suchen – zunächst bei einem Seminar und dann im Rahmen einer etwas anderen Exkursion in die Bundeshauptstadt. Die Studienfahrt nach Berlin findet vom 15. – 18.04.2021 statt. Neben einer Stadtführung unter der Überschrift »Religion in Berlin« und dem Besuch von Erinnerungsorten (z. B. Hedwigskathedrale, Kapelle der Versöhnung) sind Begegnungen u. a. mit P. Manfred Kollig SSCC (Generalvikar Erzbistum Berlin), Steffen Zimmermann (Berlin-Korrespondent von katholisch.de) und P. Max Cappabianca OP (Leiter der Berliner Hochschulgemeinde) geplant.

30Okt

Sich ausbreiten wie ein Baum – Erde fühlen, Kraft spüren

Freitag, 30. Oktober 2020 - 17:00 bis Sonntag, 01. November 2020 - 13:30

Sich ausbreiten wie ein Baum – Erde fühlen, Kraft spüren

Tai-Chi-Seminar für Anfänger und Fortgeschrittene – Tai-Chi wird seit Jahrhunderten in China zur Verbesserung der körperlichen und geistigen Gesundheit praktiziert. Ruhige, sanft fließende Bewegungsabläufe, die Atmung und eine nach innen gewandte Aufmerksamkeit regen die sogenannte Vitalkraft, Qi, an. Kennzeichnend für Tai-Chi ist der kontinuierliche Bewegungsfluss ohne Pausen. In diesem Wochenend-Seminar für Anfänger und Fortgeschrittene jeglichen Alters werden die fünf Elemente und Kreise in Anlehnung an die Schule von Al Huang geübt.

31Okt

KUNSTvoll: Kopiert, variiert, interpretiert

Samstag, 31. Oktober 2020 - 14:30 bis Sonntag, 01. November 2020 - 13:30

KUNSTvoll: Kopiert, variiert, interpretiert

Beispiele aus Malerei und Musik – Auch Künstler, die wunderbare Originale geschaffen haben, haben immer wieder fremde und eigene Werke nachgeahmt, variiert und weiterentwickelt. Entdecken Sie mit uns, wie originell sich Maler und Musiker Originale kreativ zu eigen machen. - (Bild: Pieter Bruegel d.Ä., Der Turmbau zu Babel, um 1560)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.