Jahresthema »überLEBEN«

29Mär

Gemeinsam aktiv für die Zukunft

Montag, 29. März 2021 - 11:00 bis Freitag, 02. April 2021 - 13:00

Gemeinsam aktiv für die Zukunft

Zukunftsvisionen von Großeltern und Enkelkindern (von 9 – 14 Jahren) – In den Fridays For Future-Demonstrationen fordern die Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen gesellschaftlichen Bewusstseinswandel hin zu einem konsequenten Umwelt- und Klimaschutz. Diese Generationenaufgabe soll Thema einer intensiven Woche für Großeltern und ihre Enkelinnen und Enkel werden. Gemeinsam werden wir das ökologische Leben zur Jugendzeit der Großeltern unter die Lupe nehmen. Wie haben sich Landschaft, Natur, Tierarten und Lebensräume in unserer Region verändert? Schöpfung bewahren, Familie leben und das generationsübergreifende Miteinander bilden das Fundament dieses Seminars. (Bild: Pixabay)

09Apr

Philosophische Leselust

Freitag, 09. April 2021 - 19:30 bis 21:30

Philosophische Leselust

Die Abendreihe macht neuere Bucherscheinungen aus dem Bereich der Philosophie zum Thema. Ob es um die Künstliche Intelligenz, die romantische Liebe, das bedingungslose Grundeinkommen oder Fragen der Spiritualität und Sinnsuche geht – Philosoph*innen begleiten seit der Antike das Zeitgeschehen mit ihren oft faszinierenden und irritierenden Gedanken. Ein Angebot an alle, die neugierig darauf sind, mit anderen um die Ecke zu denken. Der jeweilige Buchtitel wird über die Tagespresse bekannt gegeben. (© Foto: Adobe Stock)

13Apr

Trauerbegleitung in Zeiten von Corona: Was war? Wie geht es mir damit?

Dienstag, 13. April 2021 - 18:00 bis 20:30

Trauerbegleitung in Zeiten von Corona: Was war? Wie geht es mir damit?

Austauschtreffen für Mitarbeiter* innen im Trauerbesuchsdienst – Die Begleitung von trauernden Angehörigen in Zeiten der Corona-Pandemie war und ist auch für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen im Trauerbesuchsdienst eine schwierige Situation. Besuche waren nicht möglich. Es blieb meist nur das Telefon für Trost und Anteilnahme. Wie ist es Ihnen damit ergangen? Welche Fragen hat diese Erfahrung aufgeworfen? Was bleibt? Darüber soll bei diesem Treffen miteinander gesprochen werden. (Foto: Adobe Stock)

14Apr

överLeven mit Mudderspraak – Die Bedeutung von Muttersprache im Pflegealltag und in der Seelsorge

Mittwoch, 14. April 2021 - 11:00 bis Freitag, 16. April 2021 - 16:00

överLeven mit Mudderspraak – Die Bedeutung von Muttersprache im Pflegealltag und in der Seelsorge

Bildungsurlaub für Mitarbeiter*innen in der Alten-, Kranken- und ambulanten Pflege, in Seelsorge und Gemeindearbeit – Wie wichtig gerade Sprache ist, merken wir, wenn wir in fremden Ländern unterwegs sind. Dann tut es gut, gerade, wenn wir Hilfe brauchen, jemanden zu finden, der unsere Sprache spricht. Muttersprache kann überlebenswichtig sein, besonders in Situationen, wo jemand seine lebensnotwendigen Wünsche und Bedürfnisse mitteilen möchte, aber in seiner Muttersprache nicht verstanden wird. In manchen Regionen sind Menschen mit mehr als einer Sprache aufgewachsen. Eine davon ist meist die Muttersprache. Während sich weitere erlernte Sprachen in Krisensituationen, vor allem mit zunehmender Demenz, verlieren, bleibt Muttersprache meist bis zum Ende des Lebens erhalten. Was bedeutet das für den Umgang mit Menschen in diesen Situationen?

14Apr

Hoch die Gläser, hoch die Tassen!

Mittwoch, 14. April 2021 - 19:30 bis 21:00

Hoch die Gläser, hoch die Tassen!

Hoffnungsfrohes vom Sterben und Überleben in der Osterzeit – Die Angst vor dem Tod – nicht nur an Ostern – verlachen, an den Gräbern das Leben feiern. Ein vergnüglicher Abend mit Erinnerungen an das Überleben im Angesicht des Todes mit Erstaunlichem aus der christlichen Tradition. (Bild: Pixabay)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.