Kommunikation und Kooperation

18Mär

"Vor-gesetzt-werden ist nicht schwer, Leitung ausüben dagegen sehr?" (Teil I auf Norderney)

Montag, 18. März 2019 - 12:00 bis Freitag, 22. März 2019 - 13:30

"Vor-gesetzt-werden ist nicht schwer, Leitung ausüben dagegen sehr?"   (Teil I auf Norderney)

Weiterbildungsreihe für (angehende) Gruppenleiter/-innen aus Einrichtungen der Eingliederungshilfe – Im Tätigkeitsprofil einer Gruppenleitung in der Eingliederungshilfe gab es in den vergangenen Jahren viele Veränderungen. Auf diese neuen Anforderungen antwortet die Weiterbildungsreihe mit intensiver Verzahnung von Theorie und Praxis sowie integriertem Coaching. Teil II: 24.-26.06.2019, Teil III: 23.-25.09.2019 jeweils in der Katholischen Akademie Stapelfeld, Coaching-Termine in der Katholischen Akademie Stapelfeld: 04.12.2019, 04.03.2020, 11.-12.06.2020 Foto: fotolia

16Mai

»Angewandte Systemtheorie« – Grundlage der sozialen Arbeit

Donnerstag, 16. Mai 2019 - 09:30 bis Freitag, 17. Mai 2019 - 16:30

Innovative Impulse für Klientenbeziehung und Arbeitsabläufe in Einrichtungen der Psychiatrie, Sucht- und Behindertenhilfe – Die Systemtheorie bietet eine gute Grundlage für die Analyse komplexer Alltagsprozesse in Organisationen psychosozialer Gesundheit – gemäß der Erkenntnis »eine gute Theorie ist was Praktisches« kann sie aber auch helfen, innovative Lösungen für anstehende Fragestellungen zu finden. Im Seminar wird zunächst die Unterscheidung zum traditionellen Denken und Handeln herausgestellt. Das ist wesentlich, da der Begriff »systemisch « häufig und oft leider auch missverständlich gebraucht wird. Anhand der Reflektion persönlicher (etwa in der Arbeit mit Familien) und struktureller Anliegen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer können die Vorteile und Stärken des systemischen Paradigmas am überzeugendsten dargestellt werden. Die Anmeldung erfolgt über den LCV Vechta.

17Jun

»So verstehen mich meine Adressaten auf ihre eigene Art!«

Montag, 17. Juni 2019 - 11:00 bis Mittwoch, 19. Juni 2019 - 17:00

»So verstehen mich meine Adressaten auf ihre eigene Art!«

Bildungsurlaub zur praxisorientierten Einführung in die Grundlagen der verständlichen und leichten Sprache sowie der Unterstützten Kommunikation – Diese Kommunikationsformen helfen vielen Menschen, gut informiert und selbstständig am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Sie erhalten Tipps zum Schreiben verständlicher Texte, damit sie alle Zielgruppen kundenorientiert erreichen, z. B. auch Menschen mit Lernschwierigkeiten, mit Lesebeeinträchtigungen oder mit Deutsch als Zweitsprache. Wir thematisieren auch die Vorbereitung von verständlichen Besprechungen und Tagungen. © Bild: fotolia

29Jul

Fit für Ausbildung und Beruf!

Montag, 29. Juli 2019 - 11:00 bis Samstag, 03. August 2019 - 16:00

Fit für Ausbildung und Beruf!

Ferien-Sprachcamp für Jugendliche (mit und ohne Migrationshintergrund) – Eingebettet in Teamübungen wie Niedrigseilgartenparcours, Erkundungen, Simulationen von Gesprächen am Arbeitsplatz und in der Ausbildung, in Bewerbungs- und Expertengesprächen lernen die Teilnehmenden, KollegInnen und KundInnen sowie Ausbilder und Chefs freundlich anzusprechen, verständlich am Arbeitsplatz zu kommunizieren, die eigenen Stärken darzustellen und einen guten Eindruck zu machen. Das alles dokumentieren sie in einer Zeitung oder einem Film. Die etwas andere Art eben, die Sprachkenntnisse zu erweitern. Die Förderung durch die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung, Klosterkammer Hannover, Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, ist beantragt. - © Bild: fotolia

10Sep

Herausforderung: Zusammenarbeit in einer Ganztagsgruppe

Dienstag, 10. September 2019 - 09:00 bis Mittwoch, 11. September 2019 - 17:00

Konflikt- und Kooperationsgespräche lösungsorientiert führen. Fortbildung für Erzieher/innen in Zusammenarbeit mit dem LCV Vechta – Flexible Einsätze, wechselnde Bezugspersonen, unterschiedliche Konzepte und Sichtweisen bezüglich der Entwicklung der Kinder, »geteilte Dienste«, Stress … stellen hohe Ansprüche an die Konfliktfähigkeit und das Vermögen, Konfliktgespräche mit Eltern, Kolleginnen sowie der Leitung ruhig, sachlich und gezielt zum Wohle aller Beteiligten zu führen. Drei Tage Zeit, in dieser praktisch ausgerichteten Fortbildung in Zusammenarbeit mit dem LCV Vechta neue Wege der Konfliktmoderation auszuloten. Der letzte Teil findet am 04.11.19 von 09:00 bis 17:00 Uhr statt. Die Anmeldung erfolgt über den LCV Vechta: Tel. 0 44 41-87 07 0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok