Natur und Ökologie

23Jan

»Zukunft Einkaufen« – Glaubwürdig wirtschaften im Bistum Münster

Dienstag, 23. Januar 2018 - 10:00 bis 16:00

»Zukunft Einkaufen« – Glaubwürdig wirtschaften im Bistum Münster

Seminarreihe – Die Enzyklika Laudato si‘ hat wie kein anderes Lehrschreiben Aktivitäten zur Bewahrung der Schöpfung in den Vordergrund des Handelns in der Kirche gerückt. Es geht darum, glaubwürdig mit den Ressourcen der Kirche zu wirtschaften, um im Sinne der katholischen Soziallehre sozial, gerecht, subsidiär und auch nachhaltig zu handeln. Vor diesem Hintergrund hat der Bischöfliche Rat der Durchführung eines Projektes »Zukunft einkaufen – Glaubwürdig wirtschaften im Bistum Münster« grundsätzlich zugestimmt und alle Pfarreien und Einrichtungen zur Mitwirkung eingeladen. Mit Hilfe dieser Kursreihe werden bestehende Aktivitäten systematisch erfasst und weitere umweltrelevante Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt.©Foto:fotolia.com

06Feb

Brennpunkt Regionalentwicklung - Rettet die Dörfer!

Dienstag, 06. Februar 2018 - 18:00 bis 21:30

Diese Veranstaltungsreihe des Umweltzentrums in der Katholilschen Akademie Stapelfeld greift aktuelle Themen der Regionalentwicklung auf, die im ökologischen Zusammenhang von Bedeutung sind und stellt sie bei abendlichen Vorträgen zur Diskussion. – Viele Dörfer befinden sich in oder nahe an einer Existenzkrise: Arbeitsplätze, Schulen, Läden, Gasthöfe und Gottesdienste verschwinden, die Jungen wandern ab, die Älteren bleiben zurück. Damit Dörfer und Landgemeinden unverzichtbaren Bestandteilen unserer Kultur bleiben, haben sich vielerorts Initiativen gebildet, um mit dem Sonder-Bus, dem Tante-Emma-Laden oder anderen Ideen das dörfliche Leben zurückzuholen. Doch auch die Politik ist gefordert!

13Feb

Aufbruch zu eigenen Wegen: Regional erzeugen und vermarkten – wie geht das?

Dienstag, 13. Februar 2018 - 09:30 bis Mittwoch, 14. Februar 2018 - 16:00

Das Projekt in Kooperation mit Land&Forst will innovative, vitale UnternehmerInnen dazu anregen, die Eigenarten des eigenen landwirtschaftlichen Betriebes aufzugreifen und Mut machen, neue maßgeschneiderte Erwerbsquellen zu erschließen. Vorgestellt und diskutiert werden eine Reihe gelungener Beispiele der regionalen Vermarktung: Hofläden, pop up Store, Marmeladenmanufaktur, Gäste- und Gartenführungen, Hofpräsentationen etc. Diese Projektideen regen dazu an, eigene sinnvolle Perspektiven zu entwickeln.

16Feb

Wellness-Tag für unseren Körper

Freitag, 16. Februar 2018 - 08:00 bis Samstag, 17. Februar 2018 - 12:30

Seminar – Im Frühling, wenn die Natur erwacht, geben wir unserem Körper wieder Kraft mit einer Entschlackungskur. Den Frühjahrsputz für den Körper nutzen wir, um wieder neue Energie aufzunehmen. Die Verdauungsorgane wie Leber und Galle, Magen und Darm bekommen eine besondere Zuwendung mit einer Frühjahrskur. Nicht nur mit Nahrung können wir unseren Körper wieder stärken, sondern auch mit selbstgemachten Basen-Badesalzen und wohltuenden Body Melts, die den Körper wieder mit ausreichenden Ölen von außen versorgen. Lernen Sie verschiedene Reinigungskuren für Ihren Körper kennen. Für die innere Anwendung werden wir verschiedene Entschlackungstees und entlastende Gerichte kochen (Brennnesselsuppe, Kräuterdips, Gierschbrötchen ...). Für unsere Haut bereiten wir Naturkosmetik zu, wie z. B. Gesichtslotion, eine Rosen-Handcreme sowie ein Kräuterfußbad.

19Feb

Fasten als ein Weg zum Heil

Montag, 19. Februar 2018 - 18:00 bis Sonntag, 25. Februar 2018 - 13:30

Fasten als ein Weg zum Heil

Fastenwoche – Das Fasten kann zu einer heilsamen und reinigenden Erfahrung an Leib und Seele verhelfen. Tägliche geistliche Impulse und Meditation in Stille unterstützen dabei, zu innerer Freiheit und Ruhe zu finden und sich neu auf Gott hin auszurichten. Körperübungen fördern die Gesundheit und das körperliche Wohlbefinden. Das Fasten erfolgt in schonender Weise durch eine »Milch-, Tee- und Semmeldiät« nach F.-X. Mayr und ist gut auch für »Fastenanfänger« geeignet. Foto: B.Kappenberg