Religion, Glauben, Theologie

25Okt

»...denn wir alle haben Teil an dem einen Brot« (1 Kor 10,17)

Sonntag, 25. Oktober 2020 - 08:45 bis 18:00

»...denn wir alle haben Teil an dem einen Brot« (1 Kor 10,17)

Praxisseminar zur Erlangung der Kirchlichen Beauftragung mit dem Kommunionhelferdienst in Kooperation mit der Abteilung Seelsorge im Bischöflich Münsterschen Offizialat – Kommunionhelferinnen und Kommunionhelfer kommen aus der Gemeinde und üben ihren Dienst für die Gemeinde aus. Sie können Spender der Heiligen Kommunion in der Messfeier wie auch im Krankenhaus, Altenheim oder in einer Hausfeier sein. Der Kurs dient der inneren und äußeren Vorbereitung auf diesen liturgischen Dienst. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlangen damit die »Kirchliche Beauftragung mit dem Kommunionhelferdienst«, die ihnen dann in Form einer Urkunde in der Gemeinde vom Pfarrer überreicht wird. Interessierte wenden sich bitte zuerst an den leitenden Pfarrer ihrer Pfarrei. Die Anmeldung kann nur im Auftrag des Pfarrers über das zuständige Pfarrbüro beim BMO Vechta erfolgen.

06Nov

Ein Wochenende wie in Taizé

Freitag, 06. November 2020 - 17:00 bis Sonntag, 08. November 2020 - 13:30

Ein Wochenende wie in Taizé

Gesang – Gebet – Begegnung – »Hell brennt ein Licht in unsrer Nacht«, heißt es in einem beliebten Taizé-Lied. In unserer oft so dunklen Welt brauchen wir immer wieder Zeiten und Orte, die uns hoffnungsfroh und zuversichtlich machen. Im Wunsch nach lichterfüllten Tagen kommen wir auch in diesem November wieder zu Gebet und Gesang, Bibelarbeit und Gespräch, Workshops und herzlichem Miteinander in Stapelfeld zusammen. (Foto: U. Kehrer)

11Nov

Kann ich beten lernen? Gebetspraxis für heute

Mittwoch, 11. November 2020 - 09:30 bis Donnerstag, 12. November 2020 - 13:30

Kann ich beten lernen? Gebetspraxis für heute

Seminar für Erwachsene, die sich in den liturgischen Diensten engagieren – Beten hilft – hilft beten? Ja, wenn das Beten sich lohnen würde … Aber wann lohnt es sich zu beten? Was ist überhaupt das Gebet für eine »Sprachform«? Und kann man lernen zu beten – oder ist geglücktes Beten selbst schon Gnade und Geschenk? Das Seminar lädt ein, über diese und andere Fragen rund um das Thema Beten mit erwachsenen Frauen und Männern nachzudenken, die sich in den verschiedenen liturgischen Diensten in Pfarreien, Verbänden und Gruppen engagieren – sei es als Lektorin, Kommunionhelfer oder erwachsene Messdienerin.

13Nov

Vorsehung - Was bestimmt das Leben?

Freitag, 13. November 2020 - 17:00 bis Samstag, 14. November 2020 - 15:00

Vorsehung - Was bestimmt das Leben?

Vorsehung ist auch für viele Christinnen und Christen heute viel weniger plausibel als die Rede von Zufall und Schicksal. Dass das Leben jedes einzelnen Menschen und die Geschichte der Welt vorherbestimmt und von Gott gewollt und begleitet sind – wie lässt sich das angesichts von Evolution, zufällig erscheinenden Lebenswendungen und brutalen Schicksalsschlägen tatsächlich glauben? Andererseits: Wie tröstlich und vertrauenserweckend ist der Gedanke, dass Gott in großer Liebe und Zuneigung Leben und Geschick seiner Geschöpfe begleitet und in Händen hält, ja die Geschichte auf ein gutes, heilvolles Ende bei ihm selbst hin geschaffen hat. Lässt sich Vorsehung auch von diesem Verständnis einer heilvollen Verheißung her denken und erschließen?

20Nov

Gottes Wort eine Stimme geben – Das Wort Gottes wohne mit seinem ganzen Reichtum bei euch (Kol 3,16)

Freitag, 20. November 2020 - 16:00 bis Samstag, 21. November 2020 - 15:00

Gottes Wort eine Stimme geben – Das Wort Gottes wohne mit seinem ganzen Reichtum bei euch (Kol 3,16)

Praxisseminar für Interessierte, die sich auf den Lektorendienst vorbereiten möchten – Der Kurs will grundsätzliches Verstehen der Heiligen Schriften des Alten und des Neuen Testamentes vermitteln sowie einführen in die "einfache" Kunst des lebendigen, verständlichen und glaubwürdigen Lesens. Wenn Sie Interesse daran haben, sich zu engagieren, sprechen Sie bitte mit Ihrem Pfarrer. Ihre Anmeldung kann nur über die Pfarrämter oder direkt an das Offizialat (Hr. Vutz, 04441 / 872-288 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erfolgen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.