Sommerliches Piraten-Abenteuer als Ohren-Kino auf Stevensons „Schatzinsel”

Sommerliches Piraten-Abenteuer als Ohren-Kino auf Stevensons „Schatzinsel”

Live-Lesung open air am 11. August vor der Katholischen Akademie Stapelfeld – Sherlocks Ermittlungen wurden ja von der Pandemie ausgebremst, doch Alexander Rolfes und seine Sprecherkollegen vom Theater ex libris haben sich etwas Neues einfallen lassen und nehmen ihr Publikum jetzt mit auf eine abenteuerliche Reise: Am 11. August sticht die „Hispaniola” in See und steuert Stevensons legendäre „Schatzinsel” an – ein Klassiker der Weltliteratur als akustisches Theater open air auf dem Hof vor der Katholischen Akademie in Stapelfeld. Die Live-Lesung beginnt um 18.30 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr).

Bis zu 160 Gäste dürfen rund um das Hecken-Labyrinth Platz nehmen. Sie müssen sich gemäß den Corona-Vorgaben im Vorfeld mit Namen, Adresse und Telefonnummer (für jeden einzelnen Gast) verbindlich per Mail an bostendorf@ka-stapelfeld.de oder über die Homepage www.ka-stapelfeld.de anmelden; das Team der Akademie organisiert dann die entsprechende Bestuhlung für Einzelgäste, Paare und Familien. Bezahlt werden die Karten (15 Euro, ermäßigt 12) an der Abendkasse. Anmeldeschluss ist am 31. Juli. Getränke und kleine Snacks dürfen gern mitgebracht werden.

Die Geschichte ist weltbekannt, allerdings den meisten nur aus einer der inzwischen mehr als 20 Verfilmungen. In ihrem Hörspiel halten sich Alexander Rolfes, Christoph Tiemann und ihre Kollegen Urs von Wulfen, Sarah Giese und Markus von Hagen aber wie immer ganz nah am Original des 1897 erstmals in deutscher Übersetzung erschienenen Romans. Alles beginnt mit dem abgewrackten Piraten Bill Bones, der sich 1751 in Somerset an der englischen Westküste im Gasthof des jungen Jim Hawkins und seiner Familie einquartiert. In seiner geheimnisvollen Kiste versteckt er eine von vielen begehrte Karte, die zu einem Piratenschatz führen soll und alsbald eine ganze Reihe rauer Gesellen anlockt. Und auf dem Dreimaster von Captain Smollett sticht dann eine Expedition in See, um die Golddublonen zu finden. Mit an Bord der junge Jim, dem das größte Abenteuer seines Lebens bevorsteht...

Alexander Rolfes leiht dem ruppigen Freibeuter Bill Bones seine Stimme, sowie später in der Story dem ehrenwerten Captain Smollett: „Diese beiden Figuren sprachlich voneinander abzusetzen, ist eine Herausforderung und macht gleichzeitig große Freude, denn die Figuren könnten unterschiedlicher nicht sein”. Nicht ganz einfach ist auch das Set unter freiem Himmel: „Das müssen wir noch genau austüfteln, damit die Zuhörer auch wirklich alles mitbekommen”, so der Stapelfelder Akademie-Dozent. Musik und passende Sounds untermalen die Stimmen der Lesenden und kreieren so die passende Atmosphäre am Hafen, auf hoher See und im Dschungel auf der Insel – für das perfekte Kopfkino.

Die Gastgeber hoffen, das das Wetter mitspielt. Bei Regen fällt die Live-Lesung aus. In diesem Fall veröffentlicht die Akademie am Veranstaltungstag eine aktuelle Info auf ihrer Homepage www.ka-stapelfeld.de.

Bild: Johannes Casser, Christoph Tiemann und Urs von Wulfen nehmen die Open air-Zuhörer am 11. August mit auf eine abenteuerliche Schatzsuche. Foto: Hanno Endres

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.