• Freitag, 23. Juni 2017

    Rot, rot, rot - Fotografien der Mitglieder des Emder Fotoclubs

    Austellung bis 3. September – Die Farbe Rot hat der Emdener Fotoclub als Jahresthema der fotografischen Auseinandersetzung gewählt. Eine Auswahl der geschaffenen Arbeiten sind in unserer Ausstellung zusammengeführt. Die Ausstellung bis zum 03.09.2017 zu folgenden Zeiten besucht werden: : Mo-Sa, 08:00-19.30 Uhr; So, 08:00-13.30 Uhr.©Foto: Rosemarie Schwoon.

    Zu den Details

  • Montag, 24. Juli 2017

    Die Kraft der Farbe

    Malen mit Pigmenten auf Leinwand – Mit der Herstellung der Farben aus Pigmenten und Eitempera beginnen diese Malseminare, in denen Grundtechniken der Malerei vermittelt und vertieft werden. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Farben und entdecken Sie Ihre Kreativität beim Malen mit Pigmenten auf Leinwand! Die bekannte Künstlerin Sybille Hermanns wird sowohl Anfängern als auch schon fortgeschrittenen Teilnehmern wertvolle Hilfestellung leisten und Anregungen geben.©Foto:KAS

    Zu den Details

  • Montag, 24. Juli 2017

    Über das Männliche und das Weibliche

    Künstlerische Auseinandersetzung in Sandstein – Die Durchdringung und Gegenüberstellung der Pole des Männlichen und des Weiblichen waren und sind ein häufiges Thema der bildenden Künste. Nach einer kunsthistorischen Einführung zu diesem Thema soll die künstlerische Auseindersetzung mit den formalen und inhaltlichen Aspekten des Männlichen und des Weiblichen gesucht werden - in Stein! ©Foto: KAS

    Zu den Details

  • Dienstag, 01. August 2017

    Über das Männliche und das Weibliche

    Künstlerische Auseinandersetzung in Sandstein – Die Durchdringung und Gegenüberstellung der Pole des Männlichen und des Weiblichen waren und sind ein häufiges Thema der bildenden Künste. Nach einer kunsthistorischen Einführung zu diesem Thema soll die künstlerische Auseindersetzung mit den formalen und inhaltlichen Aspekten des Männlichen und des Weiblichen gesucht werden - in Stein! ©Foto: KAS

    Zu den Details

  • „Platt in de Karken dör Johr un Dag“

    (Dankgottesdeenste up Platt), Dönnerdag 10.08.17 – In väle Karkengemeenden giv dat up Stäe ein groot Interesse an Gottesdeensten un Andachten up Platt, besünners to Feste so as Mariä Himmelfohrt, Schützenfest, Peiterbult, Arntedank. Wor giv dat dorför Materiaol un Texte? Wo is dat mit Leider un Gebeeden? Wecker dorto mehr gewohr weer will, is to dissen Naomiddag in de Katholischen Akademie Stapelfeld inlaoden. Dat geiht los üm Klock 14.30 mit Koffe un Kauken. Achteran stellt Heinrich Siefer verscheeden Materiaol un Texten vör. Üm Klock 17.00 Uhr is´t dann vörbi. ©Foto:KAS

    Interesseerte käönt sik mellen bi Barbara Ostendorf, Tel. 04471/188-1132 of bostendorf@ka-stapelfeld.de of www.ka-stapelfeld.de (Link)

    Weiterlesen

  • Neuer Ausbildungskurs „Trauerbesuchsdienst in der Gemeinde“

    startet am 04.08.17 – Die Katholische Akademie Stapelfeld bietet in Kooperation mit dem Caritas-Sozialwerk St. Elisabeth eine Qualifizierung für den ehrenamtlichen Trauerbesuchsdienst an. In diesem dreiteiligen Kurs sollen die TeilnehmerInnen befähigt werden, Trauernde in den Kirchengemeinden zu Hause zu besuchen, ihnen zu vermitteln, dass sie mit ihrer Trauer und mit ihrem Schmerz nicht allein sind.

    Der erste Teil dieses Kurses beginnt am 04.08. um 17:00 Uhr und endet am 05.08. um 17:00 Uhr. Teil zwei findet vom 01.-02.09. und Teil drei am 16.09. von 10:00 bis 17:00 Uhr statt. © Foto: KAS

    Weitere Informationen und Anmeldung bei Barbara Ostendorf unter Tel. 04471/1881132, per E-Mail bostendorf@ka-stapelfeld.de oder folgen Sie dem Link:

    Weiterlesen

  • „Filfarbike Mishpoke” schlendert durch die bunte Welt der Klezmer-Musik

    Sommer-Konzert mit „Yxalag” am 23. Juli in Stapelfeld – Geige, Bass und Zymbal – mehr brauchten die Musiker im spätmittelalterlichen Osteuropa nicht für ihre jiddische Hochzeitsmusik. Heute ist Klezmer breiter aufgestellt: Mit neuen Instrumenten wie Klarinette, Posaune, Klavier und Gitarre, mit hörbaren Einflüssen aus verschiedensten Stilrichtungen aus aller Welt. Und genau diese Klezmer-Musik „in all ihrer nomadischen Buntheit” hat das siebenköpfige Ensemble „Yxalag” im Repertoire – zu hören bei einem Konzert im Rahmen des Cloppenburger Kultursommers: Am Sonntag, 23. Juli, präsentiert Yxalag sein Programm mit bekannten Traditionals und Eigenkompositionen, angehaucht von Tango und Jazz, Swing und Balkan-Beat, mal mitreißend rhythmisch, mal melancholisch sinnlich. Bevor die „filfarbike Mishpoke” auf der Bühne loslegt, sind alle Besucher ab 15.30 Uhr zu einer Kaffeetafel eingeladen. Um 16.30 Uhr beginnt der erste Teil des insgesamt 90-minütigen Konzertes. In der Pause haben die Besucher Gelegenheit, in den Stapelfelder Gärten zu bummeln, dazu werden Getränke angeboten. Gegen 17.45 Uhr wird das Konzert fortgesetzt. Im Anschluss ab 18.30 Uhr treffen sich Musiker und Gäste zu einem gemütlichen Grillabend. Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf für 15 Euro (ermäßigt 10 € für Schüler und Studenten) in der Akademie, bei der Tourist-Info an der Eschstraße, in der Buchhandlung Terwelp sowie über die Ticket-Hotline 04471/15256. Kaffee und Kuchen, Getränke und Grillimbiss bezahlen die Gäste vor Ort.

    Weitere Infos zu den „Klezmer Tales” in Stapelfeld finden Interessierte online unter www.yxalag.de oder folgen Sie dem Link:

    © Foto: Frank Jasper

    Weiterlesen

  • Gartenführung am Sonntagvormittag

    Rund um die alte und neue Architektur der Katholischen Akademie Stapelfeld sind Themengärten entstanden. Zwischen Quittengarten und Rosenbeeten, vorbei an Weltenbäumen und blühenden Sommerstauden führt der Gartenarchitekt Antonius Bösterling am Sonntag, den 09.07.2017 von 11:00 – 12:30 Uhr. Zudem erläutert er das gärtnerische Konzept. Die Kosten betragen 3,50 €. Anmeldung unter 04471 / 188-1125 oder awalter@ka-stapelfeld.de

    Weiterlesen

  • Die Akademie

    Sie waren noch nicht in Stapelfeld und wollen gerne mehr über uns erfahren?

    Dann schauen Sie sich doch einmal unser neues Video an. Oder stöbern Sie ein bisschen auf unserer Webseite und bekommen so einen ersten Eindruck von unserem Haus.

    Am besten kommen Sie aber einmal persönlich vorbei!

    Erfahren Sie mehr

    Unsere Mediathek