• Sonntag, 17. September 2017

    Die Kinder von Auschwitz -

    Eine Ausstellung von Alwin Meyer – Der Autor, Ausstellungs- und Filmemacher Alwin Meyer hat über Jahrzehnte nach den Kindern von Auschwitz gesucht, mit ihnen gesprochen und ihr Vertrauen gewonnen. Viele erzählten dem Cloppenburger Autoren zum ersten Mal vom Lagerleben, von einer Kindheit, in der der Tod immer präsent und nie natürlich war. ©Foto und Copyright Alwin Meyer “Schuh eines in Auschwitz ermordeten Kindes". Besichtigungszeiten:MO-SA 09.00-20.00 Uhr, So 09.00-13.00 Uhr

    Zu den Details

  • Donnerstag, 21. September 2017

    Band ohne Noten - Band ohne Lehrer - One Note Band

    Lehrerfortbildung Klassenstufen 3-10 in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung an der Universität Vechta (KVEC) – Inhalt dieser Lehrerfortbildung sind die drei Klassenmusizierkonzepte "Band ohne Noten", "Band ohne Lehrer" und "One Note Band". Damit verbinden sich Schlagworte wie Individualisierung, Differenzierung, Selbststeuerung, Kooperatives Lernen und vor allem: Musizieren. "Band ohne Noten" ist ein offenes Konzept zum Klassenmusizieren, das bei der Erarbeitung aktueller Popsongs mit alternativen Notationsformen arbeitet. Bei "Band ohne Lehrer" wird ein gemeinsames Stück kooperativ und selbstgesteuert in bis zu sechs Einzelwerkstätten erarbeitet, wobei die Schülerinnen und Schüler lernen, sich Arrangements selbst herzustellen. "One Note Band" nutzt Ansätze, die ein gemeinsames Musikmachen auch bei schweren körperlichen, geistigen oder anderen Beeinträchtigungen ermöglichen. Die Konzepte werden von den Referenten vorgestellt in einer Mischung aus – wenig – Theorie und viel praktischem Tun.© Foto:Robert Hinz

    Zu den Details

  • Donnerstag, 21. September 2017

    Eigenständigkeit und Rückendeckung

    Team-Tage für ein Lehrerkollegium – Schuldienst ist heute in vieler Hinsicht anspruchsvoller als noch vor einer Generation. Immer wichtiger wird Teamfähigkeit, aber die setzt Eigenverantwortlichkeit voraus. Wie es gelingen kann, den eigenen Stand zu finden und zugleich einander Rückendeckung zu geben, wollen wir auf eher ungewöhnliche Weise, auch mit Langbogen und Schwert, erkunden.

    Zu den Details

  • Freitag, 22. September 2017

    Gottes Wort eine Stimme geben – Das Wort Gottes wohne mit seinem ganzen Reichtum bei euch (Kol 3,16)

    Praxisseminar zur Vorbereitung auf den Lektorendienst – Der Kurs will grundsätzliches Verstehen der Heiligen Schriften des Alten und des Neuen Testamentes vermitteln sowie einführen in die »einfache« Kunst des lebendigen, verständlichen und glaubwürdigen Lesens.©Foto: KAS

    Zu den Details

  • Philosophische Lese-Lust

    Die Katholische Akademie Stapelfeld will wieder die „Philosophische Lese-Lust“ wecken. Am 20.10.2017 um 19.30 Uhr nimmt Pfarrer Dr. Marc Röbel mit allen interessierten Teilnehmenden den wohl bekanntesten Bestseller von Manfred Spitzer unter die Lupe, das vieldiskutierte Erfolgsbuch „Digitale Demenz“. Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer ist Psychiater und Philosoph und anerkannter Hirnforscher. Die Errungenschaften der digitalen Welt mag kaum noch jemand missen: das mobile, vernetzte Leben, die Möglichkeit zu umfassender Kommunikation und Information sind Errungenschaften des modernen Internetzeitalters. Autofahrer vertrauen nahezu blind ihrem „Navi“. Ist es da nicht konsequent, dass wir unsere Kinder möglichst frühzeitig an diese Techniken heranführen? Genau an diesem Punkt meldet der renommierte Forscher Spitzer erhebliche Bedenken an. Der durchaus polemisch gemeinte Untertitel des Buches lautet denn auch polemisch „Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen.“ Ist diese Sorge übertrieben? Wie verhalten sich die Gewinn- und Verlustseite der digitalen Welt zu einander. Was brauchen wir außer einem Smartphone und Laptop noch, um die Welt zu be-greifen? Für eine fruchtbare Diskussion empfiehlt es sich, dass die Teilnehmenden das Buch (ISBN Nr.: 978-3-426-30056-5) vorab gelesen haben. Die Teilnahme kostet € 5,00. Anmeldung bei Jutta Gövert Telefon: 04471-1881550 oder per E-Mail unter jgovert@ka-stapelfeld.de

    Weiterlesen

  • Theologische Gesprächsreihe in Stapelfeld

    Die theologische Gesprächsreihe "Quellen und Horizonte" in der Katholischen Akademie Stapelfeld unter Leitung von Dr. Heinrich Dickerhoff wird nach der Sommerpause am 25. September 2017, 18.30 Uhr fortgeführt. Thema des Abends: „Paulus - der Galater Brief“ Interessierte sind herzlich willkommen. Weitere Informationen bei Rita Hinrichsmeyer unter Tel. 04471-188 1119.

    Weiterlesen

  • „Die drei ???” ermitteln auf der Geisterinsel und das Stapelfelder Publikum rätselt mit

    Live-Lesung am 20. Oktober in der Katholischen Akademie Stapelfeld / Vorverkauf läuft – Stapelfeld. Krimi-Papst Alfred Hitchcock greift ja gerne mal auf die drei Jungdetektive Justus, Bob und Peter zurück, wenn es seltsame Geschehnisse aufzuklären gilt. So auch diesmal. Im Auftrag des großen Meisters reisen „Die drei Fragezeichen” in die USA und ermitteln auf einer Geisterinsel. Und ihre Fans in und um Cloppenburg können wieder hautnah mit dabei sein: Bei der Livelesung am Freitag, 20. Oktober, in der Katholischen Akademie Stapelfeld. Los geht’s um 19 Uhr.

    In einem stillgelegten Vergnügungspark auf diesem geheimnisvollen Eiland vor der Nordostküste wird gerade ein Film gedreht und die Crew ist fühlt sich gar nicht wohl in ihrer Haut: Ein weißes Gespenst soll hier sein Unwesen treiben und dann verschwinden auch noch immer wieder Sachen vom Set. Die schlauen Jungs sehen sich da mal um und wollen dabei auch den legendären Schatz suchen, den ein Pirat dort versteckt haben soll. Dabei hilft ihnen ihr griechischer Freund Chris und auch er braucht die drei Jung-Detektive: Denn der junge Taucher gerät in Verdacht, für die Diebstähle verantwortlich zu sein. Denn er braucht ja Geld für seinen kranken Vater. Aber hat er wirklich geklaut? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter? „Die drei Fragezeichen” werden es herausfinden.

    Das miträtselnde Publikum in Stapelfeld darf sich auf ebenso spannendes wie vergnügliches Kopfkino freuen. „Wir lieben diesen Fall sehr, da er wieder ein paar für uns besondere Schmankerl bereit hält”, erzählt Alexander Rolfes, Dozent der Akademie und seit vielen Jahren Sprecher im Münsteraner Tiemann-Team. Er übernimmt die Rolle von Chris und wie er bei einer Tauchtour mit den drei Schnüfflern „mithilfe modernster Technik” wie Strohhalm und Wasserglas die Zuhörer akustisch mit unter Wasser zieht, verspricht großen Spaß für Sprecher und Gäste. Eine echte Herausforderung erwartet Christoph Tiemann, der einen „schniefend-hustend-fix-und-fertigen” Justus in Szene setzt.

    Nach dem schreienden Wecker, dem Gespensterschloss, der verzwickten Suche nach dem „Super-Papagei” und dem Rätsel um die flüsternde Mumie ist dies nun schon der fünfte Fall der „Drei Fragezeichen”, den das Publikum in Stapelfeld als Livelesung miterleben kann. Karten für die Veranstaltung sind für 12 Euro (10 ermäßigt) ab sofort im Vorverkauf bei der Buchhandlung Terwelp erhältlich. Fragen zur Live-Lesung, die bis etwa 22 Uhr dauert, beantwortet Rita Hinrichsmeyer unter Tel. 04471/1881119 oder per E-Mail an rhinrichsmeyer@ka-stapelfeld.de.

    Bildnotiz: Taucher Chris – alias Alexander Rolfes – hilft den „drei Fragezeichen“ bei ihren Ermittlungen auf der Geisterinsel und gerät dabei selbst unter Verdacht. Was dahinter steckt, das erfahren die Besucher der Live-Lesung am 20. Oktober in Stapelfeld. Fotomontage: KAS (Quellen: Fotolia/Willi Rolfes, KAS)

    Weiterlesen

  • Tai-Ji-Wochenende in der Katholischen Akademie Stapelfeld

    An dem Wochenende vom 20. bis 22.10.2017 bietet die Katholische Akademie Stapelfeld ein Tai-Ji-Seminar für Anfänger und Fortgeschrittene jeglichen Alters mit der erfahrenen Referentin Jutta Hüne aus Cloppenburg an. Tai-Ji wird seit Jahrhunderten in China zur Verbesserung der körperlichen und geistigen Gesundheit praktiziert. Ruhige, sanft fließende Bewegungsabläufe, die Atmung und eine nach innen gewandte Aufmerksamkeit regen die sogenannte Vitalkraft, Qi, an. Kennzeichnend für Tai-Ji ist der kontinuierliche Bewegungsfluss ohne Pausen. In diesem Wochenend-Seminar werden die fünf Wandlungsphasen/Elemente und Kreise in Anlehnung an die Schule von Al Huang geübt. Qi Gong, Meditation und Meditativer Tanz sind ergänzende Kurselemente.

    Die Kosten betragen inklusive Unterbringung im Einzelzimmer, Vollpension und Kursgebühr 255,- €.© Foto: Jutta Hüne

    Anmeldungen und Informationen bei der Katholischen Akademie Stapelfeld, Barbara Ostendorf, (04471) 188 1132, E-Mail: bostendorf@ka-stapelfeld.de oder folgen Sie dem Link:

    Weiterlesen

  • Die Akademie

    Sie waren noch nicht in Stapelfeld und wollen gerne mehr über uns erfahren?

    Dann schauen Sie sich doch einmal unser neues Video an. Oder stöbern Sie ein bisschen auf unserer Webseite und bekommen so einen ersten Eindruck von unserem Haus.

    Am besten kommen Sie aber einmal persönlich vorbei!

    Erfahren Sie mehr

    Unsere Mediathek