Schulpädagogische Angebote

Naturerlebnisprogramme & -Unterrichtsangebote für Schulen

Geboten wird ein altersspezifisch differenziertes Programm mit Angeboten für Kinder und Jugendliche vom Kindergarten bis zur Sekundarstufe II. Typisch sind der fächerübergreifende Zugang und ein deutlicher Bezug zur Ökologie und zur Nachhaltigkeit. In der beschleunigten, mediendominierten Konsumgesellschaft gehören – auch in der ländlichen Region – Natur- und Umweltbegegnungen nicht mehr zum alltäglichen, selbstverständlichen Erfahrungsbereich kindlicher Sozialisation. Vertraut sind vielen Kindern aber die Lebensmittelprodukte aus der Fernsehwerbung oder aus dem Supermarkt. Daran knüpfen wir an, verfolgen den Weg des Brotes zurück von der Ladentheke über den Handel und die Verarbeitung zur Landwirtschaft aufs Feld zum Korn.

Ein typischer Verlauf. Die Gruppe versammelt sich zum einführenden Unterrichtsgespräch; per Film oder Vortrag lenkt der Pädagoge die Aufmerksamkeit auf das Thema des Tages. Die Schwerpunkte sind Fauna und Flora zur Jahreszeit, Tierwelt, Ernährung und Landwirtschaft, Architektur und Energie, Lebensstile und nachhaltige Zukunftsgestaltung. Ein erster „Lehrgang“ hinaus in den Garten, aufs Feld, in den Wald, ermöglicht der Gruppe authentische Perspektiven vor Ort am natürlichen Schauplatz: Apfelernte in der Obstwiese, Beobachtung am Bienenstock, Erkundung des Waldes, Wirbellose im Wasser keschern…. . Es bleibt noch etwas Zeit, im Labyrinth oder in den verschiedenen Landschaftsbiotopen die Sinne auf spielerische Weise zu erproben und die Natur zu erleben. Nun geht es zu den Lernstationen ins Labor, um die regenerativen Energien kennen zu lernen. Mit Lupe oder Mikroskop können Laubstreu im Waldboden oder gekescherte Wirbellose untersucht werden. Mit dem Imker kann der Honig aus den Waben geschleudert werden, in der Küche können die geernteten Kartoffeln, Äpfel, Beeren am Backofen zu schmackhaften Köstlichkeiten zubereitet werden. Es folgt ein gemeinsames Mahl mit Brot, Honig und Kakao, ein selbst zubereitetes gesundes Frühstück.

Die abschließende Runde fasst zusammen und vertieft die Lernerfahrungen. Meist ist es dann schon Mittag und Zeit für die Rückreise – für die ersten kleinen Schritte in eine bessere Welt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok