Fotovortrag über Artenschutzprojekte im tropischen Regenwald am 01.04.19

Fotovortrag über Artenschutzprojekte im tropischen Regenwald am 01.04.19

Abenteuer Dschungel – Muss es zwangsläufig sein, dass die Natur in einem Entwicklungsland ausgebeutet wird, weil die Menschen damit beschäftigt sind, nicht zu verhungern und zu überleben? – Eine Frage, die die junge Tierärztin Hannah Emde nicht in Ruhe lässt. Als Antwort gründete sie den gemeinnützigen Verein »Nepada Wildlife«, mit dem sie sich für Artenschutzprojekte vor Ort einsetzt. Am 1. April um 19.00 Uhr wird sie in der Katholischen Akademie Stapelfeld vom »Abenteuer Dschungel«, von ihren Projekten auf Borneo und ihrer Arbeit im Dschungel von Guatemala zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Riesenpapageien berichten. Mit beeindruckenden Fotos und großer Begeisterung nimmt sie das Publikum mit auf ihre Reisen durch die Flora und Fauna des Regenwaldes. Dabei teilt sie ihre persönlichen Eindrücke, Erlebnisse und Grenzerfahrungen. Hannah Emde bereist dafür die unterschiedlichsten Regenwälder der Welt und berichtet darüber in den sozialen Medien. Der Nepada Wildlife e.V. sensibilisiert für den Verlust der biologischen Vielfalt und zeigt Lösungswege über Umweltbildung und das Prinzip der Nachhaltigkeit auf.

Die Kosten betragen 5,- €, Anmeldung bei Frau Angelika Walter unter awalter@ka-stapelfeld.de oder 04471 188 1125.

Foto: Hannah Emde

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok