40jähriges Dienstjubiläum von Dr. Barbara Kappenberg

40jähriges Dienstjubiläum von Dr. Barbara Kappenberg

Die Dozentin der Katholischen Akademie Stapelfeld, Dr. Barbara Kappenberg, feierte in diesen Tagen ihr 40jähriges Dienstjubiläum. Nach dem Studium der katholischen Theologie und der Germanistik in Münster, das sie mit dem Zweiten Staatsexamen und der Promotion abschloss, leistete Kappenberg ab 1979 ihren Referendardienst und wurde 1981 als Dozentin an dem Stapelfelder Bildungszentrum eingestellt.

Eindeutiger Schwerpunkt ihres langjährigen Wirkens ist das vielschichtige Themenfeld der Kommunikation, das sich in zahlreichen Rhetorikseminaren für unterschiedlichste Zielgruppen spiegelt. „Ich möchte Menschen in ihrer Kommunikationsfähigkeit stärken, damit sie aktiv am gesellschaftlichen, beruflichen, ehrenamtlichen und privaten Leben teilnehmen können“, formuliert die Jubilarin ihr pädagogisches Anliegen. Darüber hinaus hat Dr. Barbara Kappenberg in Seminaren und Vorträgen die gesellschaftliche Stellung der Frau thematisiert und sich schon früh für die Gleichberechtigung der Geschlechter eingesetzt.

Der Pädagogische Direktor der Akademie, Dr. Martin Feltes, würdigte in der Feierstunde auch Kappenbergs Engagement für traumatisierte und alkoholkranke Menschen sowie ihre Arbeit mit Flüchtlingen. Prominente Fachtagungen und die von ihr entwickelte Schülerakademie ergänzen wertvoll das Wirken von Barbara Kappenberg, das auch durch ehrenamtliches Engagement bereichert wird. „Deshalb gelten ihr Dank und Respekt“, betonte Feltes in seiner Würdigung.

Am 1. Februar 2020 wird Dr. Barbara Kappenberg in den Ruhestand verabschiedet, die sich bis dahin aber auf noch interessante Seminare, viele Begegnungen und Erlebnisse in Stapelfeld freut.

Das Foto (© N. Hüttmann) zeigt: Pfarrer Dr. Marc Röbel, Dr. Barbara Kappenberg, Dr. Martin Feltes, Willi Rolfes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok