Philosophie

26Apr

Philosophische Bestseller im Gespräch

Freitag, 26. April 2019 - 19:30 bis 21:30

Philosophische Bestseller im Gespräch

Die Reihe präsentiert auch in diesem Jahr wieder philosophische Neuerscheinungen und angesagte Bestseller. Ausgewählt werden Werke, die allgemeinverständlich und lebensnah Fragen der Zeit aufgreifen oder helfen, die eigene Existenz zu deuten. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Für eine fruchtbare Teilnahme ist es aber sinnvoll, das jeweilige Buch gelesen zu haben. An diesem Abend geht es um das Buch „Lob des Risikos - Ein Plädoyer für das Ungewisse“ von Anne Dufourmantelle (ISBN 978-3-351-03732-1). - (Bild: Das Buch des Lebens, Motiv aus dem Stapelfelder Triptychon von Egbert Verbeek)

12Mai

Karl Jaspers: Jesus und der »Halt an dem ganz Unfassbaren«

Sonntag, 12. Mai 2019 - 19:30 bis 22:00

Karl Jaspers: Jesus und der »Halt an dem ganz Unfassbaren«

Zweifel.los? Brücken-Wege über den »garstigen Graben« des Un-Glaubens – Spätestens seit der Neuzeit ist der Zweifel ein großes Thema in der Philosophie (Descartes), aber auch in der Auseinandersetzung mit der Religion. Handelt es sich dabei um ein typisch »modernes« Phänomen? War der Zweifel in anderen Epochen weniger präsent? Die Reihe präsentiert biblische, historische, philosophische und literarische Spuren des Zweifels – und Versuche seiner Überwindung.

17Mai

»Ich weiß, dass ich nichts weiß!«

Freitag, 17. Mai 2019 - 17:00 bis Sonntag, 19. Mai 2019 - 13:30

»Ich weiß, dass ich nichts weiß!«

Zur Philosophie der Antike – Das Seminar bietet eine Übersicht über die großen Namen und Grundbegriffe der antiken Philosophie von den Vorsokratikern bis zur Spätantike. Der Schwerpunkt wird auf der Philosophie des Aristoteles liegen, dessen Natur- und Sprachphilosophie, Metaphysik, Logik und Ethik bis heute Maßstäbe setzt. - (Bild: Anselm von Canterbury - Egbert Verbeek)

22Mai

Naturwissenschaftler und ihre Philosophen (Teil II)

Mittwoch, 22. Mai 2019 - 19:30 bis 21:45

Naturwissenschaftler und ihre Philosophen (Teil II)

Denker auf der Grenze zwischen Philosophie, Wissenschaft, Kunst und Musik – Themenreihe: Brücken-Köpfe - Man kann darüber streiten, ob die Philosophie einen „Nutzen“ hat. In jedem Fall hat sie immer eine große Wirkung auf Maler, Komponisten, Dichter, aber auch Psychologen und Naturwissenschaftler ausgeübt. Die Reihe geht einigen dieser „Wirkungsgeschichten“ nach und fragt immer auch danach, welche Philosophie hinter unseren eigenen Gedanken steckt. - Bild: Der »Denker« (Skulptur von Auguste Rodin um 1880)

26Jun

Philosophische Bestseller im Gespräch

Mittwoch, 26. Juni 2019 - 19:30 bis 21:30

Philosophische Bestseller im Gespräch

Die Reihe präsentiert auch in diesem Jahr wieder philosophische Neuerscheinungen und angesagte Bestseller. Ausgewählt werden Werke, die allgemeinverständlich und lebensnah Fragen der Zeit aufgreifen oder helfen, die eigene Existenz zu deuten. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Für eine fruchtbare Teilnahme ist es aber sinnvoll, das jeweilige Buch gelesen zu haben. Der Titel wird im Vorfeld über die Tagespresse und unsere Verteiler bekannt gegeben. - (Bild: Das Buch des Lebens, Motiv aus dem Stapelfelder Triptychon von Egbert Verbeek)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok