Helle Rothe – Körpersprache und Humor als wichtige Elemente in der Pflege

Helle Rothe – Körpersprache und Humor als wichtige Elemente in der Pflege

Seminar am 11. und 12.10.18 – Die Katholische Akademie Stapelfeld lädt am 11. und 12. Oktober zu einem zweitägigen Seminar „Wortlose Botschaften - Spielregeln der Körpersprache - Humor" ein, das sich an alle Berufsgruppen im Gesundheits- und Pflegebereich wendet. Die Körpersprache ist eines unserer wichtigsten Kommunikationsmittel. Durch unsere Körpersprache, unsere Mimik und Gestik senden wir unbewusst Signale aus, die von unserem Gegenüber ebenso unbewusst wahrgenommen und gedeutet werden. Als Referentin konnte Helle Rothe aus Bremen gewonnen werden. Die gelernte Arzthelferin und Krankenschwester spielt seit vielen Jahren begeistert Theater und arbeitet heute freiberuflich als Theater- und Kommunikationstrainerin in Praxen, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Die Seminarteilnehmer erfahren an diesen beiden Tagen hautnah, wie Gestik, Mimik und Stimme in Einklang gebracht und überzeugender eingesetzt werden können. Mit dabei ist auch immer eine Prise Humor. Denn Humor kann – richtig eingesetzt – Stress abbauen, eine positive Stimmung erzeugen und deeskalierend im Umgang mit Patienten, Mitarbeitern und Angehörigen wirken. Helle Rothe packt mit den Kursteilnehmern einen „Erste-Hilfe-Humor-Koffer“, um mit dem richtigen „Humor-Werkzeug“ den Alltag stressfreier und angenehmer zu gestalten. Anhand interaktiver Übungen wird den Teilnehmern Sensibilität für die eigene Körpersprache vermittelt. Was drückt mein Körper unbewusst aus? Wie werde ich wahrgenommen? Mit speziellen Übungen zur non-verbalen Kommunikation erfahren die Teilnehmer Wichtiges über Eigen- und Fremdwahrnehmung und lernen, wie sie dieses Wissen gezielt einsetzen können. Denn es geht nicht nur darum, was wir sagen, sondern auch, wie wir es sagen. Typische Situationen aus dem Krankenhaus- und Praxisalltag werden zu Beispielszenen für das Zusammenspiel zwischen der inneren und äußeren Haltung sowie der inneren und äußeren Wahrnehmung.

Das Ziel von Helle Rothe ist es, diese Wahrnehmung spielerisch und humorvoll zu reflektieren und so die Teilnehmer zu sensibilisieren und für einen bewussteren eigenen Auftritt zu trainieren. Es gilt, Statusverhalten bei Patienten und Kollegen besser wahrzunehmen und in seiner eigenen Körpersprache dieses Verhalten bewusster zu variieren. Die Seminareinheiten „Wortlose Botschaften – ein Balanceakt zwischen Nähe und Distanz“ am Donnerstag (11. Oktober) und „Spielregeln der Körpersprache“ am Freitag (12. Oktober) werden als abgeschlossene Module angeboten, daher besteht auch die Möglichkeit, jeweils nur an einem Tag an der Veranstaltung teilzunehmen.

Anmeldungen und weitere Informationen: Jutta Gövert Tel. 04471/188 11 32 E-mail: jgoevert@ka-stapelfeld.de.

© Bild: Helle Rothe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen