Jahresthema "wieJetzt"?

14Jun

Der rote Faden meiner Geschichte

Freitag, 14. Juni 2024 - 17:00 bis Sonntag, 16. Juni 2024 - 13:30

Lesehilfen aus der Bibel, dem Enneagramm und der Logotherapie – Die Suche nach dem „roten Faden“ der eigenen Geschichte verbindet die biblischen Erzähltraditionen mit der Persönlichkeitslehre des Enneagramm und der Logotherapie, einer sinnbezogenen Form der Psychotherapie. Vortragsimpulse sowie Gruppen- und Einzelarbeit laden dazu ein, in unterschiedliche Lebensgeschichten einzutauchen, um die eigene Geschichte besser lesen zu können. Die Verbindung dieser drei Perspektiven fand im vergangenen Jahr einen erfreulichen Anklang, so dass wir diesen Faden gerne wieder aufgreifen. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Auch wenn biblische Figuren als Lesehilfen herangezogen werden, wendet sich das Seminar auch an religiös ungebundene Menschen. Die Suche nach dem roten Faden ist an keine Konfession oder Religion gebunden.

18Jun

Kreative Mediennutzung in der (früh-)kindlichen Förderung

Dienstag, 18. Juni 2024 - 09:30 bis 17:00

Seminar in Kooperation mit dem Landes-Caritasverband für Oldenburg e. V – Kinder wachsen in einer medial geprägten Welt auf. Nicht jeglicher Medienkonsum ist unbedenklich oder förderlich für die Entwicklung. Gleichzeitig gibt es zahlreiche Möglichkeiten, das kreative und gestalterische Potenzial von Medien spielerisch in den Kita-Alltag einzubinden. Wie dies gelingen kann, soll in diesem Seminar gemeinsam erarbeitet werden. Bringen Sie gerne Ihre mobilen Endgeräte (Tabletts oder Laptop) mit. Anmeldungen über den LCV: Sigrid Hausfeld Tel. 04441 8707-626 E-Mail: hausfeld@lcv-oldenburg.de

20Jun

Märchen und kulturelle Aneignung

Donnerstag, 20. Juni 2024 - 16:00 bis Sonntag, 23. Juni 2024 - 13:30

Fachtagung in Kooperation mit der Europäischen Märchengesellschaft – Märchen gehören zu den »Pionieren der Migration«, wie Kristin Wardetzky es ausdrückt. Sie wandern unbekümmert von einer Kultur in die nächste und bleiben sich doch treu. Für Menschen, die Märchen erzählen und weitergeben, gehört es selbstverständlich dazu, auch Geschichten anderer Kulturen im Repertoire zu haben. Kulturelle Aneignung wird vor dem Hintergrund von Kolonisation und Unterdrückung schon länger diskutiert. Doch im Bereich der Märchen ist es diesbezüglich auffallend still. Das nimmt diese Fachtagung zum Anlass, einmal genauer hinzuschauen. Wie gehen wir beim Märchenerzählen und in der Auseinandersetzung mit Märchen mit dem Gut anderer Kulturen um? Welche Rolle spielte dieses Thema bei den Märchensammlungen des 19./20. Jahrhunderts? Welche Haltung haben die Erzählungen diesbezüglich? Um diese und andere Aspekte der kulturellen Aneignung in aller gebührenden Breite zu diskutieren, schauen wir auch über den Tellerrand und werfen einen Blick in die Musik und Bildende Kunst. Anmeldung über www.maerchen-emg.de.

21Jun

Bild-Betrachtungen in Leichter Sprache

Freitag, 21. Juni 2024 - 17:00 bis Samstag, 22. Juni 2024 - 16:00

Eine Welt voller Bilder – Kunst ist für alle Menschen gedacht. Aber viele Menschen verstehen Kunst nicht. Warum? Viele Menschen denken: Wenn man Kunst betrachten will, muss man sich mit Kunst auskennen. Aber das stimmt nicht. Bild-Betrachtungen in Leichter Sprache sind eine gute Methode, Kunst zu erklären. Die Methode macht es spannend, sich mit Kunst zu beschäftigen. In diesem Sinne lädt Kunst-Dozent Alexander Linke alle Interessierten zu einer leicht verständlichen Einführung in die Welt der Kunst ein. Bild-Betrachtungen in Leichter Sprache zielen darauf ab, Erwachsene in einen tiefgründigen Dialog mit einem Gemälde zu bringen und laden dazu ein, Kunstwerke als Spiegel menschlicher Welt- und Lebensdeutung zu verstehen. Auch Neugierige auf den Vermittlungsansatz „Leichte Sprache“ sind zu diesem Workshopangebot herzlich willkommen!

24Jun

Stapelfelder Bildhauer-Akademie: Holz & Stein

Montag, 24. Juni 2024 - 10:00 bis Freitag, 28. Juni 2024 - 16:00

Workshop mit Sarah Hillebrecht – Im Garten des Umweltzentrums und im Akademiehof laden die Bildhauer Sarah Hillebrecht und Ivo Gohsmann alljährlich zur künstlerischen Auseinandersetzung mit Holz und Sandstein ein. Alle Workshops sind sowohl für Neulinge als auch für Fortgeschrittene konzipiert. Gestalten Sie ein individuelles Kunstwerk, egal ob abstrakt oder figurativ. Lassen Sie sich auf Ihrer Entdeckungsreise begleiten von künstlerischer Expertise und inspirieren von kunstgeschichtlichen Impulsen. Genießen Sie die sommerlich-kreative Atmosphäre von Stapelfeld. Die Holz-Bildhauer-Workshops von Sarah Hillebrecht finden in Kooperation mit der Werkschule Oldenburg statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.