Bildende Kunst

18Nov

Fenster zur Ewigkeit

Montag, 18. November 2019 - 11:00 bis Samstag, 23. November 2019 - 19:30

Fenster zur Ewigkeit

Einführung in die Ikonenmalerei – Ikonen sind ein untrennbarer Bestandteil der orthodoxen Spiritualität und des orthodoxen Gottesdienstes. Mit ihrer Ausstrahlungskraft und Schönheit ziehen sie viele Betrachter in ihren Bann. Die Ikone ist eine Hymne in Farbe, ein heiliges Kunstwerk, ein gemaltes Evangelium und ein Zeichen des Heils und Fenster zur Ewigkeit. Wir wollen in diesem Kurs selber eine Ikone schreiben oder malen und die traditionelle Maltechnik mit Blattgoldauflegung und Eitemperafarben kennenlernen.

10Jan

Fotografieren ohne Automatik

Freitag, 10. Januar 2020 - 14:30 bis Sonntag, 12. Januar 2020 - 13:30

Fotografieren ohne Automatik

Einführung in die Digitalfotografie – Wie fotografiere ich mit meiner Digitalkamera? In diesem Seminar werden die technischen Möglichkeiten und ihre Besonderheiten ebenso vermittelt wie die Grundprinzipien des gelungenen Fotografierens. Dabei liegt der besondere Schwerpunkt auf dem Fotografieren ohne die Automatikeinstellung. Welche besonderen Möglichkeiten eröffnen sich im manuellen Modus M? Nach der "grauen Theorie" soll vor allem viel fotografiert und ausprobiert werden. In ausführlichen Bildbesprechungen lernen die Teilnehmenden, welche Kameraeinstellungen welche Bildeffekte ermöglichen. Die erfahrene Referentin Angela von Brill steht jederzeit für Fragen und Hilfestellung zur Verfügung. - (Foto: A. v. Brill)

14Feb

Inspiration Natur

Freitag, 14. Februar 2020 - 17:00 bis Sonntag, 16. Februar 2020 - 13:30

Inspiration Natur

9. Stapelfelder Fototage – Die inspirierende Kraft der Natur für die Fotografie ist das Leitthema der 9. Stapelfelder Fototage. Das Vortragsprogramm mit faszinierenden Live-Vorträgen von renommierten Fotografinnen und Fotografen zeigt die große Bandbreite des heutigen naturfotografischen Schaffens. Die Vorträge über gestalterische Grundfragen sowie über Themen und Projekte der Naturfotografie werden durch ergänzende Workshops bereichert. In seinem Eröffnungsvortrag wird der Kunsthistoriker Dr. Martin Feltes über die Bedeutung der Motivwelt und Symbolik des Himmels und der Erde nachdenken. Und in der Betrachtung der alljährlichen Fotoausstellung, die im Rahmen der Fototage eröffnet wird, werden wir auf Lyrik treffen. Die Ausstellung von Taba Vahlenkamp lässt Wortre zu Bilder und Bilder zu Worten werden. Die sagt, ihre Ausstellung poetic stripes ist bildgewordenes Staunen. Lassen Sie sich überraschen. Wir laden herzlich ein zu Fototagen des inhaltlichen Austausches, des sinnlichen Erlebens und natürlich auch der Begegnung.

27Mär

Die Familie fotografieren

Freitag, 27. März 2020 - 14:30 bis Sonntag, 29. März 2020 - 13:30

Die Familie fotografieren

Einführung in die Digitalfotografie – Die ganze Familie fotografieren? Das ist wirklich eine Herausforderung! Die schönsten Familienfotografien sind die der unbeobachteten Momente in der Wohlfühlatmosphäre Zuhause! Wir fotografieren eine Familie in einem familiären Umfeld: die spielenden Kinder, arrangieren aber auch mal nur die Eltern und Großeltern. Dabei nutzen wir nicht nur das Tageslicht des Gartens, sondern fotografieren auch in Räumen und experimentieren mit und ohne Blitzlicht. Neben einer Einführung in die Kameratechnik gibt es weitere Tipps zur Bildkomposition. Die anschließenden Bildbesprechungen helfen bei der Weiterentwicklung der persönlichen Technik. Das Seminar richtet sich an Einsteigerinnen und Einsteiger, die ihr Familienalbum mit schönen Erinnerungsbildern füllen möchten. - (Foto: A. v. Brill)

08Mai

Fotoexerzitien - die Welt mit eigenen Augen sehen

Freitag, 08. Mai 2020 - 14:30 bis Sonntag, 10. Mai 2020 - 13:30

Fotoexerzitien - die Welt mit eigenen Augen sehen

Seminar für Achtsamkeit – Wenn das Smartphone immer griffbereit ist und jeder Augenblick des Lebens festgehalten werden muss, verliert sich der ursprüngliche Sinn des Fotografierens ins Gegenteil. Dabei ist das Fotografie-ren in seinem Ursprung eine Entschleunigung des Lebensrhythmus. Wer bewusst fotografiert, lernt das richtige Atmen, lernt Anspannung und Entspannung, um das Motiv perfekt abzubilden. Foto-grafieren führt in die Ruhe und lässt die Welt mit eigenen Augen sehen. In diesen Fotoexerzitien geht es gerade darum, stehenzubleiben, wahrzunehmen, den richtigen Moment auszuwählen und einen guten Standpunkt zu finden und den Blick auf das Wesentliche zu schulen. (Foto: Thomas Jakob)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok