Veranstaltungen

16Mai

»Angewandte Systemtheorie« – Grundlage der sozialen Arbeit

Donnerstag, 16. Mai 2019 - 09:30 bis Freitag, 17. Mai 2019 - 16:30

»Angewandte Systemtheorie« – Grundlage der sozialen Arbeit

Innovative Impulse für Klientenbeziehung und Arbeitsabläufe in Einrichtungen der Psychiatrie, Sucht- und Behindertenhilfe – Die Systemtheorie bietet eine gute Grundlage für die Analyse komplexer Alltagsprozesse in Organisationen psychosozialer Gesundheit – gemäß der Erkenntnis »eine gute Theorie ist was Praktisches« kann sie aber auch helfen, innovative Lösungen für anstehende Fragestellungen zu finden. Im Seminar wird zunächst die Unterscheidung zum traditionellen Denken und Handeln herausgestellt. Das ist wesentlich, da der Begriff »systemisch « häufig und oft leider auch missverständlich gebraucht wird. Anhand der Reflektion persönlicher (etwa in der Arbeit mit Familien) und struktureller Anliegen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer können die Vorteile und Stärken des systemischen Paradigmas am überzeugendsten dargestellt werden. Die Anmeldung erfolgt über den LCV Vechta: Frau Sigrid Hausfeld, Tel. 04441 8707-626 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - (Bild: fotolia.com)

16Mai

Farben – Fotos - Frühsommer

Donnerstag, 16. Mai 2019 - 15:30 bis Sonntag, 19. Mai 2019 - 13:30

Farben – Fotos - Frühsommer

Foto-Workshop und weitergehende Vorträge zur Naturfotografie – Ende Mai ist eine besondere Zeit für die Naturfotografie. Üppiges Grün sprießt in jeder Ecke, die Laubgewänder von Bäumen und Büschen sind voll entfaltet und zahlreiche Blumen leuchten in bunten Farben. Zudem offenbart die Insektenwelt im Frühsommer eine erstaunliche Formen- und Farbvielfalt. Kurzum: Alles in der Natur ist wieder zum Leben erwacht. Für Fotografen ist das die spannendste Jahreszeit, um sich der Landschafts- oder Makrofotografie zuzuwenden, denn Motive sind reichlich vorhanden. Wir wollen versuchen, das wiedererwachte Leben mit der Kamera einzufangen, das Grün der Pflanzen in allen seinen Farbabstufungen einzufangen und mit Tieren und Blumen bunte Akzente zu setzen. - © Foto: Karsten Mosebach

17Mai

Över’n Jordan – Die plattdeutsche Sprache als Brücke zur Ökumene

Freitag, 17. Mai 2019 - 09:30 bis 17:00

Över’n Jordan – Die plattdeutsche Sprache als Brücke zur Ökumene

Studientag in Zusammenarbeit mit dem Karkenkring und der ökumenischen Arbeitsgemeinschaft Plattdüütsch in de Kark – Lange bevor Martin Luther die Bibel ins Hochdeutsche übertsetzte, gab es schon niederdeutsche Übertragungen. Was bedeutet: Platt in de Kark is eigens nicks Neies. Veel ehrder as in de katholschen Kark, speelt Platt in de evangelschen Kark all lang een Rull. Un mit de Johrn is Platt to een ökumenisch Brüggen worn. Dieser Studientag möchte Möglichkeiten und Wege für mehr plattdeutsche ökumenische Begegnungen aufzeigen – und das ganz praktisch: miteinander beten, singen, Gottesdienst feiern.

17Mai

"Nähseelsorge" - Kreative Nähwerke für Leib & Seele

Freitag, 17. Mai 2019 - 16:00 bis Sonntag, 19. Mai 2019 - 13:30

"Nähseelsorge" - Kreative Nähwerke für Leib & Seele

Biblische Erzähldecken kennen lernen und selber anfertigen – Patchworkdecken mit Erzähl- und Aktionsfeldern lassen einen Bibeltext lebendig und im doppelten Sinne begreifbar werden. Sie vermitteln neue Gesprächsanreize und Verkündigungsmethoden in gemischten Gruppen. Unter dem Motto: "Alle an einem Tisch zum Bibelteilen" können so Kinder, Jugendliche, Senioren, durch Demenz Beeinträchtigte, Menschen mit Aufmerksamkeitsstörungen ... gemeinsam Bibeltexte entdecken. In diesem Seminar werden verschiedene Biblische Erzähldecken vorgestellt und können dann mit Unterstützung durch die Seminarleiterin selbst hergestellt werden. - (Bild: fotolia)

17Mai

Erste Hilfe aus dem Garten – gegen jedes »Zipperlein« ist ein Kraut gewachsen

Freitag, 17. Mai 2019 - 17:00 bis 21:00

Erste Hilfe aus dem Garten – gegen jedes »Zipperlein« ist ein Kraut gewachsen

Kräuterseminare für Interessierte – Die Kräuterseminare mit Eva Kongsbak zeigen die kulinarischen Möglichkeiten auf, aus dem heimischen Garten die regionale und saisonale Küche zu würzen und zu bereichern. Dies geschieht meist im Rückgriff auf alte, in Vergessenheit geratene Traditionen und Rezepte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok