Aktuelles

"Bischofs-Talk" mit Heinrich Timmerevers am 2.02. in der KAS

"Bischofs-Talk" mit Heinrich Timmerevers am 2.02. in der KAS

Mit den Gläubigen diskutieren, wo der Schuh drückt – Mehr Offenheit wünschte sich Weihbischof Heinrich Timmerevers in seiner Neujahrsansprache. Mehr Transparenz innerhalb der Kirche nannte er als ein Ziel für das neue Jahr. Und der Vechtaer Offizial lässt sich hier auch beim Wort nehmen: Am Sonntag, 2. Februar, lädt die Katholische Akademie Stapelfeld zu einem „Bischofs-Talk” im Forum ein. Um 19.30 Uhr haben alle Interessierten Gelegenheit, mit dem Weihbischof ins Gespräch zu kommen. Die Themen setzen dabei die Besucher – Gläubige oder auch Zweifler und Kirchenfremde. Unter der Überschrift „Wohin steuert die Kirche – vor der Haustür und in der Welt?” sind alle aufgefordert, im Vorfeld der Veranstaltung ihre Fragen, Anregungen, Standpunkte und Gedanken einzusenden. Die drei Direktoren der Akademie, Pfarrer Dr. Marc Röbel, Geschäftsführer Willi Rolfes und der pädagogische Leiter Dr. Heinrich Dickerhoff, sammeln alle Zuschriften, bündeln die meist genannten Themen und arbeiten die Kernfragen heraus. Beim „Talk” werden sie dann die Anliegen der Menschen an den Bischof herantragen und so „die Brücke zu ihm bauen”. Das Publikum ist nicht nur als Zuhörer dabei. Weihbischof Timmerevers möchte gern direkt mit den Gästen diskutieren und sich mit ihnen austauschen. Soll die Kirche Einrichtungen wie Kindergärten oder ein Krankenhaus überhaupt als Träger führen oder sich ganz auf die Seelsorge zurückziehen? Brauchen wir mit Blick auf immer weniger hauptamtliche Seelsorger einen Wechsel von der versorgten zur selbstsorgenden Gemeinde und wie schaffen wir das? Und: Was könnte der neue Führungsstil unter Papst Franziskus für das Bistum Münster und die Kirche im Oldenburger Land bedeuten und bewirken? Das könnten zum Beispiel aktuelle Talk-Themen sein. Oder auch ganz andere: „Schreiben Sie uns, worüber Sie mit dem Bischof reden wollen, wo's bei Ihnen drückt”, ermuntern die drei Direktoren und freuen sich auf viele spannende Fragen. Einsendungen schicken Interessierte bitte bis zum Mittwoch, 29. Januar, per Mail an jgoevert@ka-stapelfeld.de, per Post an die Katholische Akademie Stapelfeld, Stapelfelder Kirchstraße 13 in 49661 Cloppenburg oder per Fax an 04471/188-1166. Foto: © Matthias Niehues

Jesus als '"Filmstar"

Jesus als '"Filmstar"

Vom 7. bis zum 9. März lädt die Katholische Akademie Filminteressierte dazu ein, gemeinsam mit dem Regisseur Markus von Hagen, dem Theologen Dr. Heinrich Dickerhoff und der Filmmusikdozentin Dr. Ulrike Kehrer aktuelle Jesusfilme und Klassiker unter die Lupe zu nehmen. Foto: © genotar1 - Fotolia.com Weitere Infos unter

100 Dienstjahre

100 Dienstjahre

Mitarbeiterehrung in der KAS – Im Rahmen einer kleinen Feierstunde ehrte die Katholische Akademie Stapelfeld drei Mitarbeiter für ihre langjährige Mitarbeit. Seit 35 Jahren ist Frau Rita Hinrichsmeyer bei der Akademie beschäftigt. Als Chefsekretärin arbeitete sie bereits mit dem langjährigen Direktor Dr. Schröder zusammen . Der Umgang mit den vielfältigen Menschen liegt ihr dabei besonders am Herzen. Heute verantwortet sie das Sekretariat des pädagogischen Direktors Dr. Heinrich Dickerhoff, der ebenfalls 35 Jahre in Stapelfeld beschäftigt ist. Der ausgebildete Theologe hat als Dozent das Haus seit 1978 mit aufgebaut und über Jahrzehnte das inhaltliche Profil gestaltend geprägt. Seit 2006 ist Dr. Heinrich Dickerhoff verantwortlich für die thematische Ausrichtung der Einrichtung. Frau Angelika Walter kann auf eine 30jährige Dienstzeit zurückblicken. Sie ist die "Stimme des Umweltzentrums" und koordiniert den Aufenthalt der rund 160 Schulklassen, die jährlich mit rund 3.700 Schülern den außerschulischen Lernstandort besuchen. Foto von Willi Rolfes v.lks: Angelika Walter, Dr. Heinrich Dickerhoff u. Rita Hinrichsmeyer.

Inspiration Natur noch wenige Plätze frei

Inspiration Natur noch wenige Plätze frei

Das Cloppenburger Wochenblatt berichtete in aktuellen Ausgabe über die Stapelfelder Fototage. Noch sind wenige Plätze frei ...

Weihnachts- und Neujahrswünsche

Weihnachts- und Neujahrswünsche

Weihnachten – im kleinen Leben leuchtet der Himmel auf! Wir sind endlich, aber unendlich gewollt! Ein von diesem Licht, das auf unser Leben fällt, erhelltes und so gesegnetes Weihnachtsfest wünschen wir Ihnen. Und das dieser Segen sie durch ein gutes und erfülltes Jahr 2014 begleitet und trägt. Dr. Heinrich Dickerhoff Foto © Willi Rolfes

<<  123 124 125 126 127 [128129 130 131 132  >>  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.