Aktuelles

"Tag der offenen Tür" des UWZ diesmal in den Gartenanlagen der Baumschule Pöhler

"Tag der offenen Tür" des UWZ diesmal in den Gartenanlagen der Baumschule Pöhler

„Die Tradition, am 3. Sonntag im September einen Öko-Infomarkt zu präsentieren, wird fortgesetzt, der Ort wird in diesem Jahr gewechselt.“ – Mit diesen Worten skizziert Bernd Kleyboldt, Leiter des Umweltzentrums die neue Planung. Der beliebte Aktionstag des Umweltzentrums und seiner Initiativen und Aussteller wird in diesem Jahr in den Gartenanlagen der Baumschule Pöhler in Höltinghausen stattfinden. Am Samstag, den 14.09.2013 von 14.00 bis 18.00 Uhr und am Sonntag, den 15.09.2013 von 11.00 bis 18.00 Uhr präsentieren verschiedenste Aussteller und Initiativen auf dem Gelände ein abwechslungsreiches Programm. Am Samstag wird eingeladen zu botanischen Entdeckungen, zum Spaziergang durch die park-ähnlichen Quartiere, zur Ausstellung „Baum trifft Mensch“ oder - um 17.00 Uhr - zum poetischen Spektakel, einer Theateraufführung des Märchens „Die goldene Gans“. Unter dem Motto „Vom Gartenbau zur alternativen Energie“ präsentiert das Umweltzentrum Oldenburger Münsterland gemeinsam mit Initiativen und Austellern dann wieder einen „Öko–Infomarkt“. Am Samstag und Sonntag sind Jung und Alt eingeladen, sich zu informieren, die kreative Kinderbetreuung, Leckereien aus dem biologischen Anbau oder musikalische Beiträge zu genießen. Sie können neue Pflanzen kennen lernen, mit Architekten und Ingenieuren über Energie sparendes Bauen reden, etwas über Solarenergie, gesundes Wohnen, gesunde Lebensmittel und umweltfreundlichen Einkauf erfahren oder einfach nur bei einer Tasse Kaffee und Kuchen über Land und Leute reden. Bernd Kleyboldt verweist auf den besonderen Ort: „Die Einladung in die biologische Baumschule bietet vielfältige Möglichkeiten, die herbstliche Natur zu erleben. Die enge Verbundenheit von Natur und Mensch, die gilt es in den Zeiten des drohenden Klimawandels zurückzugewinnen. Mit einem breit gefächerten Angebot wollen die Aussteller in diesem Sinne Impulse setzen, die zur Entwicklung einer klimafreundlichen Lebensweise beitragen“. © Foto Willi Rolfes: „Aufbruch zum Ortswechsel, zum Öko–Infomarkt in die Baumschule Pöhler in Höltinghausen. Bei den Vorbereitungen für das Aktionswochenende engagieren sich Laura Meyer und Elena Iakina. Beide leisten im Umweltzentrum ein Freiwilliges Ökologisches Jahr und unterstützen das Team um Bernd Kleyboldt bei den Vorbereitungen der Aktionstage am 14. und 15.09.2013.

Stark!e Worte

Stark!e Worte

Ein Kurs für junge Leute zwischen 15 und 25 – Ein Praxisseminar für Jugendliche zur Erlangung der Kirchlichen Beauftragung zum Lektorendienst

„Unterwegs in Rumänien“

„Unterwegs in Rumänien“

Ausstellungseröffnung mit Fotografien von Doris Waskönig – „Unterwegs in Rumänien“ lautet der Titel einer Ausstellung mit Fotografien von Doris Waskönig, die am Freitag, 6. September ab 19.30 Uhr im Forum der Katholischen Akademie Stapelfeld eröffnet wird. Neben einer Einführung in die Ausstellung wird Dr. Tobias Weger von der Universität Oldenburg Geschichte und Gegenwart Rumäniens beleuchten. Musikalische Akzente setzen Sorin Ferat aus Bukarest sowie Emil Waskönig vom Schulorchester Westerstede. Auf dieser Reise in das historische und heutige Rumänien war Doris Waskönig auf den Spuren der deutschen Minderheit und anderen Bevölkerungsgruppen in Rumänien. Zahlreiche Aufnahmen von Land und Menschen sind entstanden, die wie ein Tagesbuch die Stationen einer eindrucksvollen Entdeckungsreise spiegeln. Foto © Doris Waskönig Ausstellungsdauer: bis 29.09.2013 Öffnungszeiten: MO-SA 09.00-20.00 Uhr + SO 09.00-13.00 Uhr

Vielfältiger und anspruchsvoller als gedacht!

Vielfältiger und anspruchsvoller als gedacht!

Azubis seit vier Wochen dabei. – Die Kreativität und das Kochen waren für Laura Behrens aus Garrel und Lisa Hohnhorst aus Bakum die ausschlaggebenden Kriterien, sich für den Ausbildungsberuf der Hauswirtschafterin zu entscheiden. Seit dem 01.08.2013 arbeiten die beiden jungen Damen im Team der Hauswirtschaft in der Katholischen Akademie Stapelfeld mit. Dort absolvieren sie eine Ausbildung zur staatlich geprüften Hauswirtschafterin. Die ersten Reaktionen im Freundes- und Familienkreis führten schon dazu, dass sie gebeten wurden jeweils das Weihnachtsessen zu Hause vorzubereiten - eine erste Zwischenprüfung im Familienkreis. Die Arbeit präsentiert sich den beiden Frauen vielfältiger und anspruchsvoller als sie es zunächst erwartet hatten. "Wir sind überrascht von der großen Anzahl der Gäste in der Akademie, den vielfältigen Diäten auf die Rücksicht genommen werden muss und die Bandbreite der Wünsche, denen sich die Hauswirtschaft alltäglich stellt", fassten sie ihren ersten Eindruck zusammen. Foto: Willi Rolfes v. l. n. r.: Die Auszubildenden der Katholischen Akademie Stapelfeld: Lisa Hohnhorst und Laura Behrens

Frau Dr. Kappenberg im Interview

Frau Dr. Kappenberg im Interview

Dokumentation zum Projekt "Ein Koffer für die letzte Reise" liegt vor – Die Nord-West-Zeitung Oldenburg berichtet im Rahmen eines größeren Interviews mit der Projektkoordinatorin Dr. Barbara Kappenberg von der Katholischen Akademie Stapelfeld über die Dokumentation zum Projekt "Ein Koffer für die letzte Reise". Den Wortlaut des Interviews finden Sie hier:

<<  123 124 125 126 127 [128129 130 131 132  >>  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok